日本在住ジャーナリスト、撮影コーディネーター、ドキュメンタリー映画監督
Ein schnelles Foto kurz vor der Filmvorführung an der Fremdsprachenuniversität in Tama © Sonja Blaschke

Deutsch lernen mit „Reisfeld statt Tokio“

Am 6. Juni 2024 wurde mein Dokumentarfilm „Reisfeld statt Tokio“ an der Tokyo University of Foreign Studies in Tama gezeigt. Die Deutschstudierenden hatten eine Fragerunde vorbereitet.

Die Tokyo University of Foreign Studies (TUFS) ist westlich des Stadtzentrums von Tokio in der Stadt Tama angesiedelt. Der Campus der Universität mit rund 4.000 Studierenden ist weitläufig, modern und schön grün. Christoph Hendricks, der dort Deutsch unterrichtet, hatte mich freundlicherweise eingeladen, dort meinen Dokumentarfilm „Reisfeld statt Tokio: Japans junge Landfrauen“ (NZZ Format) zu zeigen. Moderiert von zwei Studierenden, stellte die Klasse im Anschluss Fragen zum Film und zu meiner Arbeit als Journalistin in Japan.

Ich freue mich wirklich sehr, dass die Dokumentation auf derartiges Interesse stößt. Nicht zuletzt war es die Hauptmotivation der Protagonistin Tamami, ihren Lebenssti auf dem Land bekannt zu machen, der sie dazu bewogen hat, das Projekt zuzusagen. Umso erfreulicher, dass der Film nun jungen Japanerinnen und Japanern gezeigt werden konnte, die in nicht allzu langer Zeit entscheiden müssen, welchen Lebensweg sie einschlagen.

Der Campus der Tokyo University of Foreign Studies in Tama wirkt durch das viele Grün sehr entspannt © Sonja Blaschke
Meine Doku "Reisfeld statt Tokio" als Mittel für den Deutschunterricht © Sonja Blaschke